Gesamtschule Kohlscheid

21. Aug. 2014

Aktuelles

Maria Sibylla Merian Gesamtschule

Der Schulausschuss der Stadt Herzogenrath hat dem Antrag der Schule auf Änderung des Namens zugestimmt. Ab dem 1. Oktober trägt unsere Schule den Namen "Maria Sibylla Merian Gesamt­schule".

Info-Broschüre

Ab sofort finden Sie unsere neue Informationsbroschüre für Eltern von Viertklässlern im Download-Bereich.

Musical "Linie 1"

Gestern
Musical "Linie 1"
18.00 Uhr, Aula Standort 1
Karten im Vorverkauf (Buchhandlung Katterbach, Sekretariate der Schule oder an der Abendkasse (s. Plakatankündigung))

Schulkonferenz

Heute 17:00 Uhr im Konferenzraum Standort I

Nachbesprechung der Potenzialanalyse Jahrgang 8

Fr, 28. Sept. 2018

Feiertag

Mi, 03. Okt. 2018
Tag der deutschen Einheit

Unterrichtsfrei wg. Dienstbesprechung u. Kollegiumsausflug

Fr, 05. Okt. 2018

Vorstandssitzung
des Fördervereins

Mi, 10. Okt. 2018
19:30 Uhr im Leise-Spiele-Raum K1, Standort 1

Schulzahnarzt, Jg. 5

Mo, 08. Okt. 2018
Reihenuntersuchung

Schulzahnarzt, Jg. 6

Di, 09. Okt. 2018
Reihenuntersuchung

Schulzahnarzt, Jg. 7

Fr, 12. Okt. 2018
Reihenuntersuchung

Letzter Schultag vor den Herbstferien

Fr, 12. Okt. 2018
Der Unterricht endet nach der 5. Stunde.

Erster Schultag nach den Herbstferien

Mo, 29. Okt. 2018

Kennenlernfahrt

Mo, 29. Okt. 2018 bis Mi, 31. Okt. 2018
Der 5. Jahrgang fährt nach Wipperfürth.

Einschulungsfeier des 5. Jahrgangs 2014


Endlich war er da, der erste Schultag in der neuen Schule. Um ungefähr 110 Schülerinnen und Schüler ist die Gesamtschule nun zahlreicher. Vier Klassen des fünften Jahrgangs erlebten eine Einschulungsfeier, die ihren Namen verdiente.

In Anwesenheit vieler Ehrengäste aus Verwaltung und Politik gab es ein buntes Programm aus musikalischen und künstlerischen Darbietungen.


Nach der Begrüßung der Schulneulinge, ihrer Familien und aller Gäste durch die Schulleiterin Barbara Onkels zeigte der Chor der Schule unter der Leitung von Musiklehrer Willi Beckers sein Können. Nicht nur Gesamg ist sein Markenzeichen, sondern auch Fingerfertigkeit an Schlagzeug und Bechern beim "Cup-Song".





Neben der Abteilungsleiterin Frau van de Flierdt-Seiffert führten Nora und Luca durch das Programm. Sie kündigten zunächst das Schwarzlichttheater an. An drei Projekttagen im Juni dieses Jahres übte eine Schülergruppe unter der Leitung von Frau Krüger Bewegungsabläufe ein, die mit weißen Handschuhen, schwarzer Kleidung und dem entsprechenden Schwarzlicht einen sehr wirkungsvollen Effekt im Einklang mit Musik hatten. Das Ergebnis dieses Projekts bereicherte die Feier.




Auch die Vorsitzende der Schulpflegschaft Britta Mohr, sprach ein Grußwort und wünschte den Schulneulingen viel Erfolg für ihre schulische Laufbahn. Den Eltern gab sie das Angebot mit auf den Weg, sich gerne aktiv in das Schulleben und die Gestaltung der Schule einzubringen.

Im Anschluss daran zeigte die Projektgruppe "Just Dance" einen Street-Dance. Drei Tage Training unter professioneller Leitung des "Tanzstudio Anne" in Richterich und den beiden Projektleiterinnen Frau Dey und Frau Willenborg machte aus unbedarften Schülerinnen und Schülern ein großartiges Tanz-Team.






Den wichtigsten Part übernahmen selbstverständlich die Tutorinnen und Tutoren. Sie stellten das Motto des neuen Jahrgangs vor. "Kontinente" heißt es. Kurzweilig und lehrreich stellte jedes Klassenlehrer-Team den Kontinent seiner Klasse vor. Europa, Australien und Amerika waren für die ersten drei Klassen schnell vergeben. Aber wie sollte die vierte Klasse heißen? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Asien oder Afrika war nun die Frage. In einem Rätselquiz kristallisierte sich die Lösung heraus: Asien rundete die Auswahl ab.

Zum Ende der Veranstaltung in der Aula versammelte sich der ganze neue Jahrgang auf der Bühne. Unter Begleitung des Chores und unter Mitwirkung des gesamten Auditoriums ertönte das Abschlusslied. Gemeinsam mit ihren Klassenleitungen nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Klassenräume in Augenschein.


Eine letzte gemeinsame Aktion bildete der Ballonstart auf dem Schulhof. Der Wettergott meinte es gut mit uns und ließ die ersten Regentropfen erst auf die Erde fallen, nachdem alle Ballons in der Luft waren.


Herzlich willkommen, ihr neuen Fünfer!