Gesamtschule-Kohlscheid

21. März 2015

Aktuelles

Schulkonferenz

Morgen 17:00 Uhr im Konferenzraum Standort I

Zeugniskonferenzen für den 10. Jahrgang

Di, 26. Juni 2018Der Unterricht findet statt.

Entlass-Feier 10. Jahrgang

Fr, 29. Juni 2018 17:00 Uhr Aula Standort I

Kennenlern-Nachmittag des neuen 5. Jahrgangs

Do, 05. Juli 2018
16:00 Uhr, Aula Standort 1
Alle Schüler/innen des kommenden 5. Jahrgangs und ihre Eltern sind herzlich willkommen.

Projektwoche

Mo, 02. Juli 2018 bis Fr, 06. Juli 2018 Kernzeit 1. bis 5. Stunde

Projektpräsentation

Sa, 07. Juli 2018
9:00 bis 13:00 Uhr

Zeugniskonferenzen

Mo, 09. Juli 2018
Für alle Schüler/innen ganztägig unterrichtsfrei

Zeugnisausgabe

Fr, 13. Juli 2018
Der Unterricht endet nach der 3. Stunde

Sommerferien

Mo, 16. Juli 2018 bis Di, 28. Aug. 2018

Nano Challenge 2015 - wir sind dabei!


Im Städtischen Gymnasium Würselen fand der diesjährige Wettbewerb statt.

Um 9:00 Uhr werden wir von Schülern eingewiesen und erhalten einen Übungsraum.

Die Aufgaben, die unser Roboter zu lösen hat, sind die gleichen, wie im Wettbewerb in der Aula. Die Programmierung und manuelle Ausrichtung des Roboters müssen übereinstimmen, um möglichst viele Punkte beim Schneewand verschieben, Staudamm schließen, Krankenwagen verschieben, Spannen der Stromleitung, Befördern des Bauarbeiters und einer Frau ins Krankenhaus, Transportieren eines Mannes in die Base und Geröll entfernen zu erhalten. Die Punkte werden je nach Schwierigkeitsgrad berechnet. Wir müssen strategisch vorgehen!


Lagebesprechung
… mit Hilfe des Hinderniskatalogs …

… sprechen wir die Strategie ab.


Der Krankenwagen muss weg. Das Hindernis lassen wir aus!


Das Programm für dieses Hindernis ist geschrieben.
Warum fährt der Robi geradeaus? Er muss eine Kurve
fahren, um die Spundwand zu schließen.

Die Ausrichtung des Robis in der Base stimmt nicht. Nachjustieren!


Ob es passt? Der Baumstamm ist weggeschoben, die Spundwand geschlossen!

Abgleich: Stimmt die Programmierung mit der Bewegung des Roboters überein?


Das genaue Platzieren des Robis im Startfeld
ist von großer Bedeutung.

Endlich kommt professionelle
Hilfe durch unsere Väter.


Der Wettbewerb in der Aula beginnt.

Wir beobachten die Gegner, deren
Ausrüstung und Strategie.


Warten auf das Startsignal!

Die Ergebnisse des 1. und 2. Durchlaufs
– eine Steigerung für uns. Der Beste wird gewertet.


Der 3. Durchlauf ist uns nicht gut gelungen. Trotzdem erhalten wir die wohlverdiente Urkunde für den 9. Platz.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Vielen Dank dem Vorbereitungsteam des Städtischen Gymnasiums.

Bericht: Lukas / Timo, Fotos: SEIF